Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)

Beiträge zum Thema Standorte Wien Museum

Hauptinhalt

Street Art am Bauzaun

Detail von „Urban Natures“, Foto: Klaus Pichler

Street Art am Bauzaun

Die Stadt als Leinwand

Anfang Juni haben die Street Art Künstler*innen El Jerrino und Video & Sckre fünf Tage lang an einer gemeinsamen Wand für „Urban Natures. Street Art am Bauzaun“ gearbeitet. Im Interview sprechen sie über große Wände, die Unterschiede zwischen Atelier und Straße und ihre Motivation, den öffentlichen Raum zu ihrer Leinwand zu machen.

Mehr zu: Street Art am Bauzaun
100 Jahre Uhrenmuseum

Restauratorin Tabea Rude im Uhrenmuseum, Foto: Michael Goldrei

100 Jahre Uhrenmuseum

Zahnräder der Zeit

Im Juni vor hundert Jahren wurde das Uhrenmuseum eröffnet. Ein guter Anlass, um Uhrenrestauratorin Tabea Rude in dem historischen Gebäude am Schulhof 2 zu besuchen und zur Geschichte und zur Bedeutung des Hauses zu befragen.

Mehr zu: 100 Jahre Uhrenmuseum
Fahrräder und Uhren

Josef Nicolaus: Tischuhr in Form eines Fahrrades, auf der Weltausstellung 1889 in Paris präsentiert, Wien Museum

Fahrräder und Uhren

Die Stunde des Bicycles

Als im späten 19. Jahrhundert der Hype um das Fahrrad ausbrach, ließ sich auch der junge Wiener Uhrmacher Josef Nicolaus davon inspirieren, nicht zuletzt weil es konstruktive Ähnlichkeiten zwischen Uhren und „Bicyclen“ gab. Nicolaus´ Uhrensammlung ging später ans Uhrenmuseum – ein bitteres Ende für den außergewöhnlichen Uhrmacher.

Mehr zu: Fahrräder und Uhren
Baustelle Wien Museum Karlsplatz

Foto: Heribert Fruhauf/Wien Museum

Baustelle Wien Museum Karlsplatz

Zeit der Bewehrung

Trotz Corona und Lockdowns sind die Bauarbeiten am Wien Museum Karlsplatz im Zeitplan. Projektleiter Heribert Fruhauf erklärt anhand von Baustellenfotos, welche Arbeiten kürzlich abgeschlossen bzw. derzeit im Gange sind.

Mehr zu: Baustelle Wien Museum Karlsplatz
„Almost“ Ausstellung am Bauzaun

Ausstellungsansicht, Foto: Klaus Pichler

„Almost“ Ausstellung am Bauzaun

„In Floridsdorf habe ich Pittsburgh gefunden“

In Wien Weltreisen unternehmen: Der Architekturjournalist Wojciech Czaja tröstet mit seiner „Almost“-Fotoserie über die Lockdown-Zeit hinweg. Zu sehen sind die Bilder nun am Bauzaun – im Dialog mit Souvenirfotos der Wiener Weltausstellung 1873. Anna Soucek hat mit Czaja über seine Wien-Touren gesprochen.

Mehr zu: „Almost“ Ausstellung am Bauzaun
Denkmalschutz im Haerdtl-Bau

Der historische Aufzug des Oswald Haerdtl-Gebäudes wird per Kran ausgebracht - um später an anderer Stelle wieder eingebaut zu werden. Foto: Konstanze Schäfer

Denkmalschutz im Haerdtl-Bau

Bis ins kleinste Detail

Den Umbau des denkmalgeschützten Museumsgebäudes begleitet ein eigenes „Kompetenzteam Restaurierung“. Wie aufwändig die notwendigen Maßnahmen sind, macht der Ausbau der historischen Liftkabine mittels Kran deutlich.

Mehr zu: Denkmalschutz im Haerdtl-Bau
Der Parkettboden aus Beethovens Sterbewohnung

Foto: Karin Maierhofer

Der Parkettboden aus Beethovens Sterbewohnung

325 Bretter, die die Welt bedeuten

Ende September eröffnet – zeitverzögert – die große Beethoven-Schau im Kunsthistorischen Museum. Ein Highlight ist der originale Parkettboden aus Beethovens Sterbewohnung, der sich in der Sammlung des Wien Museums befindet. Eine Begehung mit der Restauratorin Karin Maierhofer.

Mehr zu: Der Parkettboden aus Beethovens Sterbewohnung
Ausstellung Face it!

Die Outdoor-Ausstellung am Karlsplatz, Foto: Klaus Pichler

Ausstellung Face it!

Menschen und Masken

Das Wien Museum nutzt den Bauzaun am Karlsplatz für eine neue Reihe von Open Air-Ausstellungen. Den Anfang macht eine Porträtserie der Fotografin Elodie Grethen aus dem Frühjahr 2020, die 18 Personen mit Mund-Nasen-Schutz in Nahaufnahme zeigt. Ergänzt werden die Bilder durch Interviews über das persönliche Erleben der COVID-19-Krise.

Mehr zu: Ausstellung Face it!
Kaiserin Elisabeths Hermesvilla

Die Hermesvilla im Lainzer Tiergarten, Foto: Lisa Rastl/Wien Museum

Kaiserin Elisabeths Hermesvilla

Prächtig, aber ohne Wasserklosett

Am 24. Mai 1886 besuchte Kaiserin Elisabeth erstmals die Hermesvilla. Das Geschenk ihres Gemahles gefiel ihr gar nicht – sie reiste sofort ab. Doch dann ließ sie das Refugium nach eigenen Vorstellungen umgestalten.

Mehr zu: Kaiserin Elisabeths Hermesvilla
Joseph Willibrord Mählers Beethoven-Porträt

Joseph Willibrord Mähler: Ludwig van Beethoven (Ausschnitt), 1804/05, Öl auf Leinwand, Wien Museum

Joseph Willibrord Mählers Beethoven-Porträt

Der Komponist als Stürmer und Dränger

Warum hat Beethoven auf dem Porträt von Joseph Willibrord Mähler eine schlampige Frisur? Welches künstlerische Selbstverständnis lässt sich aus dem Bild erschließen? Und wieviel politische Botschaft steckt darin? Der Beethoven-Experte William Kinderman erläutert im Interview, warum das Porträt aus unserer Sammlung als Schlüssel zur Welt des Komponisten betrachtet werden kann.

Mehr zu: Joseph Willibrord Mählers Beethoven-Porträt