Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)

Beiträge von Peter Stuiber

Hauptinhalt

Peter Stuiber, Studium der Geschichte und Germanistik in Wien und Paris. Leiter der Abteilung Publikationen und Digitales Museum im Wien Museum, redaktionsverantwortlich für Wien Museum Magazin. Diverse Ausstellungen und Bücher zur österreichischen Design- und Kulturgeschichte.

Joseph Beuys und Wien

Joseph Beuys: Baumbepflanzung im Garten und vor der Hochschule für angewandte Kunst, 1983, Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv, Inv.Nr. 16.102/1/FP / Foto: Philippe Dutartre

Joseph Beuys und Wien

Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung

Er wollte den Wiener Messepalast begrünen, sprach mit Bruno Kreisky über ein „Freies Auswärtiges Amt“ und wäre fast Professor an der Angewandten geworden: Zum 100. Geburtstag widmet das Belvedere 21 Joseph Beuys eine Ausstellung – und beleuchtet dessen Beziehung zu Wien. Ein Gespräch mit Kurator Harald Krejci.

Mehr zu: Joseph Beuys und Wien
Carl Colbert und seine Zeit

Carl Colbert, 1926, Privatarchiv Alexander Emanuely

Carl Colbert und seine Zeit

Medienmacher und Menschenfreund

Er gründete einflussreiche Zeitungen und Zeitschriften, engagierte sich für Demokratie und Chancengleichheit und schrieb im Alter Romane: Carl Colbert (1855-1929) war eine schillernde Figur in Wien um 1900 und wurde später dennoch vergessen. Alexander Emanuely würdigt nun mit einem Buch Colbert – und die Anfänge der Zivilgesellschaft in Österreich. Ein Interview.

Mehr zu: Carl Colbert und seine Zeit
Routenplaner: Literatur im 3. Bezirk

Gedenktafel am Haus Beatrixgasse 26, Foto: Elodie Grethen

Routenplaner: Literatur im 3. Bezirk

Landstraßer Nebenstraßen

Den dritten Bezirk literarisch entdecken: Unser Routenvorschlag führt zu den Wohn- und Arbeitsorten von acht Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Mit dabei: Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann, Walter Buchebner, Heimito von Doderer, Elfriede Gerstl, Robert Musil, Jura Soyfer und Hilde Spiel.

Mehr zu: Routenplaner: Literatur im 3. Bezirk
Fotodokumentation Wien im Lockdown

Fotodokumentation Wien im Lockdown

„Ein Cocktail an Emotionen“

Der Fotograf Klaus Pichler wurde zu Beginn des ersten Lockdowns im März 2020 vom Wien Museum beauftragt, für die Sammlung die Stadt im Ausnahmezustand zu dokumentieren. Zum Jahrestag zeigen wir hier erstmals eine kleine Auswahl seiner Serie. Im Interview berichtet Pichler von anfänglichen Ängsten, von Bildern, die nie wiederkommen – und von unvergesslichen Momenten.

Mehr zu: Fotodokumentation Wien im Lockdown
Biografie Elisabeth Petznek

Coverausschnitt des neuen Buches von Michaela Lindinger, Coverfoto: Bundesmobilienverwaltung

Biografie Elisabeth Petznek

„Mit dem Kopf durch die Wand“

Michaela Lindinger, Kuratorin im Wien Museum und umtriebige Buchautorin, hat eine Biografie über Erzherzogin Elisabeth Marie geschrieben. Im Interview erzählt sie, wie aus der Skandalprinzessin eine Sozialdemokratin wurde und welche „Erzsi“-Mythen man besser begraben sollte.

Mehr zu: Biografie Elisabeth Petznek
Thomas Bernhards Wiener Wohnorte

Thomas Bernhard mit seiner Mutter Herta, Wien 1933, (c) Thomas Bernhard Nachlassverwaltung

Thomas Bernhards Wiener Wohnorte

„Typisches Großstadtkind am Anfang“

In Thomas Bernhards Leben spielt Wien eine entscheidende Rolle. Zum 90. Geburtstag haben wir uns seine Wiener Wohnorte genauer angesehen: Zu sehen sind erstmals Innenaufnahmen des Ottakringer Zinshauses, in dem er als Kleinkind aufwuchs. Mit der Döblinger Adresse des späteren Schriftstellers ist nicht nur der Roman „Frost“, sondern auch ein dunkles Kapitel der Geschichte verbunden.

Mehr zu: Thomas Bernhards Wiener Wohnorte
Sabine Pollak über Adolf Loos

Rekonstruktion des Schlafzimmers für Lina Loos für die MAK-Ausstellung „Wege zur Moderne“ durch Hubmann und Vass Architekturbüro, Foto: Robert Newald/picturedesk.com

Sabine Pollak über Adolf Loos

Ein schneeweißer Horizont

Die Architektin und Architekturtheoretikerin Sabine Pollak hat sich intensiv mit der Moderne aus Gender-Perspektive auseinandergesetzt. Zum 150. Geburtstag von Adolf Loos erläutert sie ihre Sicht auf die Aktualität von Loos, das berühmte Schlafzimmer für Lina Loos und die Inszenierung in der Architektur.

Mehr zu: Sabine Pollak über Adolf Loos
Online Sammlung des Wien Museums

Wonach suchen? Vorschläge erleichtern den Einstieg in die Online Sammlung

Online Sammlung des Wien Museums

Von Kunst bis Krampus

Das Wien Museum stellt – nach dem Magazin – das zweite große „Digital-Projekt“ vor: Die neue Online Sammlung präsentiert aktuell über 47.000 Objekte mit Bildern, von denen ein Großteil zum freien Download zur Verfügung steht. Das Konzept dahinter erklärt Projektleiterin Evi Scheller im Interview.

Mehr zu: Online Sammlung des Wien Museums
Totenmasken im Wien Museum

Totenmaske von Karl Seitz (Willy Kauer), 1950

Totenmasken im Wien Museum

Geschönte Erinnerungen

Die Totenmasken-Sammlung des Wien Museums ist von internationaler Bedeutung, wird aber selten gezeigt, weil die Objekte äußerst empfindlich sind und das Interesse an dieser Art von Personenkult im 20. Jahrhundert nachgelassen hat. Ein Interview mit Kuratorin Michaela Lindinger über Erstabgüsse, Geniekult und Image-Kontrolle.

Mehr zu: Totenmasken im Wien Museum
Ausstellung über Felix Salten

Felix Saltens Presselegitimation, 1933, Wienbibliothek im Rathaus

Ausstellung über Felix Salten

Das Sprach-Chamäleon

In Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus zeigt das Wien Museum im MUSA ab 15. Oktober eine Ausstellung über den Schriftsteller Felix Salten (1869-1945). Heute ist er meist nur noch als Autor des Welterfolgs „Bambi“ bekannt, dabei war Salten eine der zentralen Figuren im Wiener Kulturbetrieb von den 1890er Jahren bis 1938. Ein Interview mit der Kuratorin Ursula Storch.

Mehr zu: Ausstellung über Felix Salten